Antifa greift nach Blutbad in Kandel „Schweigemarsch für Mia“ Teilnehmer an

Merkel im Pluralis Majestatis: “ Wir schaffen das“. Irrtum, das Mädchen aus Kandel hat es nicht geschafft!

Dank Gutmenschen konnte der SPD-Bürgermeister Volker Poß  jahrelang sein Unwesen  treiben. Die 15-Jährige hat den höchsten Preis dafür bezahlt. Dieser Bürgermeister ist nur einer von vielen Helfershelfern des Bösen. So viele Opfer, soviel Blut und Terror. Mia Valentin († 15) und viele weitere namenlose Opfer gehen auf das Konto der Regierenden. Sie lassen Mörder und Terroristen ungeprüft einreisen, ihre unteren Chargen wie die Landräte und Bürgermeister verwalten und delegieren die Logistik und Infrastruktur für den IS  in jeder Stadt und jedem Dorf. Die „faschistoide“ Ideologie der Merkel-Regierung hat nichts, wirklich nichts mehr mit Demokratie zu tun. Sie sind die herrschenden Gutsherren-Besitzer von Deutschland. Die SPD CDU CSU GRÜNEN LINKSPARTEI  leben in ihrer Wahrnehmung weit weg vom Volk.

Auf der Facebook Seite von  Bürgermeister Poß konnte man folgenden warnenden  Kommentar finden:

Liebe Kandeler,

Ende 2015 entschied unser Bürgermeister, obwohl das Kontingent an aufzunehmenden Flüchtlingen bereits erfüllt war, weitere 35 sogenannte „Schutzsuchende“ zu beherbergen.

Nach 3 Tagen vergewaltigte einer dieser +Flüchtlinge eine 19 jährige junge Frau, würgte sie bis zur Ohnmacht und ließ sie zum Erfrieren in einer Gasse liegen.

Schon am nächsten Tag gingen 130 Menschen zum Rathaus, um Antworten einzufordern. Der Bürgermeister wies die Menschen ab, stand nicht zur Verfügung. Wir machten Druck und ließen nicht locker! Zwei Tage nach unserer Demo trat er zurück, geht bis heute nicht mehr unter Menschen, aus Angst, gelyncht zu werden.

Ich höre nichts von Demos oder „Poß muss weg“- Rufen aus Kandel. Setzt diesen Mann endlich ab, habt Mut, für Mia!!

Schon morgen und übermorgen wird es weitere Prügeleien, Messerstechereien und Vergewaltigungen durch „Flüchtlinge“ geben, wartet nur ab! Was ist dann? Wann ist es euch zuviel? Geht endlich gegen diese Multi Kulti Ideologen auf die Straße, die nicht willens sind, eure Kinder vor muslimischen Männerhorden zu schützen.

Tut endlich was! Jetzt!!

Laut Polizei 400 laut Teilnehmern 600 Bürger und Bürgerinnen nahmen gestern Abend an einem Schweigemarsch teil 

Gestartet seien die Teilnehmer am Dienstagabend vor dem Drogeriemarkt, sagte ein Polizeisprecher in Wörth.

In dem Geschäft war das Mädchen am 27. Dezember von ihrem afghanischen Ex-Freund Abdul Dawoodzai mit einem Brotmesser abgeschlachtet worden. Die Teilnehmer seien bis zum Kandeler Marktplatz gelaufen und zurück zum Drogeriemarkt. Nach und nach hätten sich immer mehr Menschen angeschlossen. Am Ende des Marsches wollten einige Teilnehmer Kerzen vor dem Drogeriemarkt ablegen. Dieser wurde allerdings von linken Überfremdungs- und Mordbefürwortern mit bunten Regenschirmen abgesperrt. Durch diese unverschämte Provokation gereizt, heizte sich laut Augenzeugen die Stimmung auf und den 30-40 Gutmenschen wurde unmissverständlich klar gemacht, dass sich die Bürger nicht mehr alles gefallen lassen. So war dann auch schnell der Weg wieder für sie frei.

Anscheinend haben gestern also Patrioten beim Schweigemarsch dem unverbesserlichen Buntvolk die Meinung gegeigt! Irgendwann musste es kommen….und ich glaube, das war erst der Anfang!!!