Schiff Ahoi Hamburg geht unter im Nafrimob

SILVESTER IN HAMBURG: Kaum Frauen auf der Reeperbahn unterwegs schreibt DIE WELT.  In Hamburg verlief die verregnete Silvesternacht verhältnismäßig friedlich. Nach den sexuellen Übergriffen vor zwei Jahren waren in diesem Jahr laut Polizei nur wenige Frauen auf der Reeperbahn unterwegs.

Warum sehen Sie auf diesen Bildern. Noch Fragen?

Original Wortlaut des auf Facebook veröffentlichten Beitrags eines Hamburgers. Das Posting ist mittlerweile schon 2 Mal vom Wahrheitsministerium des NetzDG Merkelregimes gelöscht worden.

Hamburg  Jungfernstieg…
Silvester  2017/18
Deutschland  ist am Arsch…
ZUM AUFWECKEN NUN NOCH EINMAL

Deutschland ist am Arsch…

Logisch das keine sexuellen Belästigungen stattgefunden haben, ist ja keine Frau anwesend…GOTT SEI DANK

Deutschland hat sich abgeschafft…

Wir schaffen das danke Merkel und Helfershelfer!

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten